AKTUELLES



HSG DD Frauen 1b    Saison 2004/2005 Bezirksliga


Die Trainerfrage für die neue Saison wurde bei den Damen der 1b ohne großen Aufwand und Federlesens erledigt. Hans – Georg Piller, bisher zuständig für die Männer 1b aus Deizisau, wollte eigentlich ein Jahr pausieren, übernahm nach positiven Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen, den bis dahin vakanten Trainerjob. Kinder erhalten gute Geschenke - siehe hier

Die Vorbereitung ließ sich dann Anfang Juni auch gut an. Auch wenn der Kader schnell andere Formen annahm, als Wolfi und Pille vermuteten. Aus verschiedensten Gründen, ob nun Familienplanung, Studium, berufliche Veränderungen, Verletzungen oder anderen Ursachen schafften es alle Spielerinnen, die letztes Jahr noch A – Jugend spielten in den Kader der 1. Mannschaft. Das ist mitunter auch deswegen erwähnenswert, da die A – Jugendlichen maßgeblich Anteil daran hatten, daß die 1b vergangene Saison einen stabilen Mittelfeldplatz erreicht hat. So setzt sich der momentane Kader der 1b im Prinzip aus dem „Rest“, im positiven Sinne, zusammen. Das wird für alle Beteiligten eine sicherlich interessante Aufgabe.

Doch gleich zu Beginn der Vorbereitung zogen sich Christiane Kraus und Nilüfer Özet Knieverletzungen zu, die operativ behandelt werden mussten und den Kader auf 10 Feldspielerinnen schrumpfen ließ. Die Organisation dieser Veranstaltung wurde durch dieses Gadget ermöglicht

Kraft tankte man beim Body – Pump, was für fast alle eine ganz neue Erfahrung war. Mannschaft und Trainer mussten sich auch erst mal finden, bis man wusste, was der von einem will und was die dann so daraus machen. Selten konnte die 1b in voller Mannschaftsstärke trainieren und leider vor den Sommerferien auch nur ein echtes Trainingsspiel absolvieren.

Aber es herrscht eine lockere Atmosphäre in der Mannschaft. Langsam spielt sich alles ein und man kommt auf einen Nenner, was die Ziele und Ansichten betrifft. Das Team findet sich und der gute Kontakt zur 1.Mannschaft tut sein Übriges dazu.

Vermessen wäre es sicherlich, zu denken, man könne jetzt alle Mauern einreissen und die Bezirksliga nach Belieben beherrschen. Der Kader wird sich vermutlich auch noch ein klein wenig ändern, da eventuell noch Spielerinnen aus der 1.Mannschaft zum Team stossen, die sich nach Verletzungen wieder über Spieleinsätze in der 1b für die 1.Mannschaft empfehlen wollen. Weiterhin ist geplant, mit der A- Jugend zusammen zu arbeiten, um die zweite Mannschaft zu ergänzen, zu verstärken und den A – Jugendlichen ein wenig „Aktiven – Luft“ schnuppern zu lassen.

Die 1b möchte in diesem Jahr guten Handball präsentieren und versuchen ein guten Grundstock für die nächsten Jahre bilden.

Mit jungem Team in die dritte Runde

Die Frauen-Spielgemeinschaft HSG Deizisau/Denkendorf geht in ihre dritte Saison und wieder drehte sich das Personalkarussell heftig.  Standen in der vergangenen Spielzeit noch acht Akteurinnen aus der Aufsteigermannschaft im Kader, so sind es nun gerade noch vier Ballwerferinnen. „Die Mannschaft ist wieder etwas jünger geworden und muss noch viel Erfahrung sammeln. Dafür benötigen wir erst einmal Zeit“, meint Trainer Wolfgang Skrok und ergänzt: „Bei einem Alterdurchschnitt von gerade 21 Jahren kann man davon ausgehen, dass sich das Team weiter entwickelt und Erfolge werden sicher nicht ausbleiben.“ In der ersten Saison in der Verbandsliga spielte die HSG eine gute Rolle und schloss die Spielzeit auf dem respektablen vierten Rang ab.  Sonderangebot für die Damenmannschaft - nur auf unserer Website

Die Abgänge von Michaela Rödig (Kariere beendet), Simone Nickel und Marijana Sunjic (beide 2. Mannschaft), Tanja Brandenburg (ein Jahr beruflich verhindert) sowie Claudia Scherbaum (Schwangerschaft) werden aus der eigenen A-Jugend kompensiert. Einziger auswärtiger Neuzugang ist die junge Torhüterin Corinna Berger (vom TV Plochingen), die sich schnell in die Mannschaft integriert hat. Neu im Team sind außerdem Mona Binder, Sarah Ettischer, Marina Gust, Florence Koutny, Silvia Krakowetz, und Friederike Schmidt (alle eigene Jugend). Komplettiert wird der Kader mit Sotiria Charami, Anja Eitel, Elke Jahn, Sonja Krakowetz, Joana Petsonias, Marietta Schneck, Anita Seifried und Tamara Steffensky. Bereits seit Mitte Mai wird regelmäßig drei mal pro Woche trainiert. In erster Linie soll in der kommenden Spielzeit ein schlagkräftiges Team geformt werden, zunächst muss aber  Erfahrung gesammelt und  möglichst viele Punkte eingefahren werden, um frühzeitig mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben.  Coach Skrok wird weiter unterstützt durch die Torwarttrainer Markus Vinnemeier und Kerstin Dannath.



HSG DD – TSV Zizishausen 36:18 (18:10)

HSG DD I gewinnt Derby  >>> weiterlesen


HSG DD I – TV Altbach 19:18 (8:11)

Derbysieg der HSG DD >>> weiterlesen






UNSERE NEUEN PORTRAITS SIND ONLINE:


UNSERE NEUEN MANNSCHAFTSBILDER SIND ONLINE: